Wissensdatenbank /League of Legends Support - DE/Technische Hilfe

Firewall-Einstellung für League of Legends

Geist
erstellte dies am 20. September 2011 05:20

Letzte Aktualisierung: 15. Juni 2012

Firewalls können viele Probleme sowohl mit dem Patcher als auch dem Spielclient von League of Legends verursachen. Sie sind auch die Ursache der Fehlermeldung „Verbindung konnte wegen Firewall nicht hergestellt werden“. Dieser Artikel bespricht die Symptome, Gründe und einige mögliche Lösungen für Probleme, die von Firewalls hervorgerufen werden können.

Symptome dafür, dass eine Firewall League of Legends blockiert:

  • Es treten während des Patchvorgangs Fehler auf:
  • Es tritt ein Maestro-Fehler auf: Dies sind nahezu ausschließlich Firewall-Probleme.
  • Ihr erhaltet die Fehlermeldung: „Leider konnte auf Grund der Firewall keine Verbindung hergestellt werden“ nach der Championauswahl.
  • Ihr erhaltet nach dem GEWONNEN/VERLOREN-Bildschirm die Nachricht „Sitzung beendet“.
      • Der Vorgang steckt bei einem bestimmten Prozentsatz fest (wie etwa 33 %)
      • Nicht spezifizierter Fehler
      • Das Startprogramm startet den Loginbildschirm nicht
      • Fehlermeldung: 0xc1e90005

Häufig gestellte Fragen

Wodurch werden diese Probleme ausgelöst? Ich hatte sie vorher nicht.

Dieses Problem kann durch eine der folgenden Änderungen hervorgerufen werden.

Aktualisierung von League of Legends:

Hin und wieder verändern Aktualisierungen die Datei, die genutzt wird, um League of Legends zu starten. Wenn dies geschieht, werden Firewalls auf die Änderungen aufmerksam und fangen dann an, League of Legends zu blockieren, bis ihnen ausdrücklich gesagt wird, dass sie das Spiel „erlauben“ sollen.

Aktualisierung der Firewall:

Viele Firewalls führen automatische Aktualisierungen durch und manche informieren euch nicht einmal, wenn sie dies tun. Dadurch kann es zu Problemen kommen, falls das Firewall-Programm die Art und Weise ändert, wie Ausnahmen geregelt werden oder falls League of Legends auf einer Liste mit blockierten Anwendungen landet.

Neue Spielserver:

Wir ändern und rüsten unsere Server-Hardware regelmäßig auf. Diese Aktualisierungen können auch das Hinzufügen, Entfernen oder Ändern der IP-Adressen unserer Server beinhalten. Falls ihr eine Firewall mit IP- oder Webseiten-Filterung habt, kann es sein, dass diese nicht ordnungsgemäß aktualisiert wird, um unsere neuen Adressen mit einzubeziehen. Dieses Problem tritt meistens zusammen mit Fehlermeldungen bei jedem 1 von X Spielen auf. Höchstwahrscheinlich blockiert eure Firewall einen bestimmten Server.

Änderungen am Computersystem:

Das Ausführen eines Windows Updates, das Abschließen einer Systemwiederherstellung und das Neuformatieren oder Neuinstallieren eurer Firewall können die Ausnahmen, die ihr zuvor für euren Computer festgelegt habt, zurücksetzen. Solltet ihr eine dieser Aktionen durchführen, wäre es ratsam, eure Ausnahmenliste zu kontrollieren und einzurichten.

Wie angreifbar bin ich ohne eine Firewall?

Firewalls dienen zwei Hauptzwecken. Sie blockieren eingehende und ausgehende Kommunikation.

Durch das Blockieren EINGEHENDER Verbindungen werden externe „Hacker“ davon abgehalten, Zugriff auf euren Computer zu erhalten, was meistens geschieht, indem sie eine Schwachstelle in Windows oder einer weit verbreiteten Anwendung ausnutzen. Diese Angriffe sind seltener. Die meisten Firewalls sind so konzipiert, dass sie Nutzer vor sich selbst schützen. Dies tun sie, indem sie AUSGEHENDE Verbindungen blockieren. Ausgehende Verbindungen werden von Anwendungen geöffnet, die auf eurem System laufen. Diese sind für gewöhnlich harmlos, beispielsweise öffnen Internetbrowser, League of Legends und euer Instant Messenger ausgehende Verbindungen. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass die meisten Online-Anwendungen wie vorgesehen arbeiten. Manchmal öffnen jedoch bösartige Programme wie Malware, Spyware und Viren ausgehende Verbindungen, um Daten über euer System an ihren Ursprungsort zu schicken. Aus diesem Grund blockieren die meisten Firewalls standardmäßig ausgehende Verbindungen. Ihr müsst ihnen ausdrücklich sagen, dass sie neue Anwendungen zulassen sollen, um das Internet zu nutzen.

 

Eure Firewall(s) bestimmen:

Die meisten Spieler haben drei Firewalls zwischen sich und den League of Legends Servern und wissen es nicht einmal. Es ist wichtig, dass, wenn bei euch auf die Firewall zurückzuführende Probleme auftreten, ihr eine Checkliste erstellt und jede dieser Firewalls richtig konfiguriert.

Windows-Firewall:

Die Windows-Firewall ist ein Bestandteil ALLER modernen Windows-Betriebssysteme. Sie wurde mit Windows XP Service Pack 2 eingeführt und seitdem in alle Versionen von Windows eingebaut. Dadurch ist sie heute die am häufigsten verwendete Firewall.

Drittanbieter-Software-Firewall:

Dies sind Endnutzer-Firewalls. Dies sind meist die aggressivsten Firewalls und der Grund für die meisten Probleme, mit denen Spieler zu kämpfen haben. Heutzutage gibt es viele kostenlose und sehr gute Firewalls. Oft sind in Anti-Viren-Programmen wie Norton Internet Security oder McAffee Firewalls in der Software enthalten. Hier eine Liste der häufigsten Drittanbieter-Firewalls:

  • Norton Internet Security
  • McAffee
  • Kapersky
  • ESET NOD32
  • IOBit BitDefender
  • AVG
  • Avira Antivir
  • ZoneAlarm
  • Peerblocker
  • Avast
  • Windows Defender und Microsoft Security Essentials

Router-Firewall:

Diese Firewall kommt bei den meisten handelsüblichen Routern zur Anwendung. Linksys, Belkin und viele andere Marken bauen Firewalls in ihre Router ein. Diese Firewalls sind jedoch weniger restriktiv und sind für gewöhnlich nicht der Grund des Problems (mit wenigen Ausnahmen). Meistens könnt ihr die Firewall unter den „Sicherheitseinstellungen“ oder einem ähnlich bezeichnetem Reiter auf der Konfigurationsseite eures Routers deaktivieren. Manchmal kann es nötig sein, dass ihr Ports durch euren Router weiterleitet, um League of Legends zu spielen.

 

Fehlerbehebung:

Schnelle Variante:

Der schnellste und einfachste Weg, euer Problem zu lösen, ist es, eure Firewalls zu deinstallieren und zu deaktivieren. Wenn ihr dies tut, solltet ihr euch bewusst sein, dass ihr euch damit einem sehr geringen Risiko aussetzt (wie oben erwähnt). Es ist möglich, dass ihr diese Möglichkeit nicht habt, wenn ihr versucht, League of Legends in einem sicheren Netzwerk (Büro, Wohnheim, geheime Regierungseinrichtung usw.) zu spielen.

1) Deaktiviert eure Windows-Firewall:

http://support.leagueoflegends.com/entries/234278-firewall-settings

2) Deinstalliert Drittanbieter-Firewalls

Es ist wichtig, dass ihr diese Software-Komponenten in diesem Schritt vollständig deaktiviert. Manchmal blockieren Firewalls immer noch Verbindungen, selbst wenn sie deaktiviert sind. Sobald ihr den Ursprung des Problems gefunden habt, könnt ihr diese Firewalls wieder installieren und sie so konfigurieren, dass League of Legends-Netzwerk-Traffic erlaubt wird.

3) Deaktiviert eure Router-Firewall:

Um dies zu tun, braucht ihr Zugang zu eurer Router-Konfigurationsseite. Ihr bekommt diesen, indem ihr die IP-Adresse eures Standardgateways in die Adressleiste eures Browsers eingebt. Häufig verwendete Standardgateways sind 192.168.1.1 und 192.168.0.1

Wie ihr Zugriff auf eure Routerkonfiguration erhaltet, erfahrt ihr hier.

Alternative (Langwierigere) Variante:

Ihr könnt Ausnahmen für League of Legends bei allen euren Firewalls festlegen. Dieser Vorgang ist schwierig und zeitraubend, denn wenn ihr ein kleines Detail vergesst, kann es sein, dass das Spiel weiterhin blockiert wird. Lest weiter, wenn ihr diese Variante wählen möchtet.

 

Die Ausnahmen eurer Firewall für League of Legends konfigurieren:

Ausführbare Dateien von League of Legends

C:\Riot Games\League of Legends\lol.launcher.exe

C:\Riot Games\League of Legends\RADS\system\rads_user_kernel.exe

Wichtiger Hinweis: Diese ausführbaren Dateien können abhängig von der aktuellen Version des Spiels in verschiedenen Ordnern abgelegt sein. Ich habe die Abschnitte, die sich ändern können, fett gedruckt:

C:\Riot Games\League of Legends\RADS\solutions\lol_game_client_sln\releases\(neueste version - z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\League of Legends.exe

C:\Riot Games\League of Legends\RADS\projects\lol_air_client\releases\(neueste version - z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\LolClient.exe

C:\Riot Games\League of Legends\RADS\projects\lol_launcher\releases\(neueste version - z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\LoLLauncher.exe

Zusätzliche Hinweise:

Leider gibt es viele verschiedene Arten von Firewalls. Es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, näher darauf einzugehen, wie man jede einzelne konfiguriert. Vielleicht müsst ihr euch mit dem Hersteller eurer Firewall in Verbindung setzen, um die Ausnahmen für League of Legends korrekt einzustellen. Viele Verkäufer haben auf ihrer Internetseite Anleitungen hinterlegt, wie man Ausnahmen für bestimmte Anwendungen einstellt.

Im Allgemeinen sind drei Schritte in diesem Vorgang vorzunehmen:

  1. Rechtsklickt in eurer Taskleiste auf die Firewall und geht auf „Optionen“ oder „Einstellungen“.
  2. Sucht einen Reiter, der „Ausnahmen“/„Erlaubnis“/„Anwendungen“ oder ähnlich heißt.
  3. Fügt die oben aufgelisteten ausführbaren Dateien hinzu. Stellt sicher, dass sie „Vollen Zugang“ oder eine ähnliche Einstellung erhalten.

 

Es treten weiterhin Probleme auf?

Es tut uns leid, wenn die oben erklärten Schritte die Probleme mit eurer Firewall nicht beheben. Bitte wendet euch an den Kundendienst und wir helfen euch gerne so gut wir können. Um am schnellsten und genauesten Hilfe für euer Problem zu bekommen, fügt eurem Ticket bitte die folgenden Informationen bei:

  1. Eine Prozessliste: https://support.leagueoflegends.com/entries/20463313-eine-prozessliste-ertellen
  2. Netzwerkanalyse: https://support.leagueoflegends.com/entries/20464631-erstellen-einer-netzwerkanalyse
  3. NetworkInfo-Log: https://support.leagueoflegends.com/entries/20464636-ein-networkinfo-log-erstellen
 
Zu diesem Thema können keine Kommentare erstellt werden.